Was uns leitet!

 Leitgedanken der Mitarbeitenden im Ev. Kinder- und Familienhaus, die unsere pädagogische Arbeits-Haltung zum Ausdruck bringen:

 

I. Grundüberzeugung

 1. Das Kinder- und Familienhaus ist eine evangelische Einrichtung, in der Kinder, Eltern und Mitarbeitende sich als Geschöpfe Gottes verstehen und sich begleitet fühlen. Gottes Liebe bewegt unser Handeln und den Prozess der Lebens-Entwicklung von Kindern und Erwachsenen. Dies schließt Kinder und Erwachsene mit Handicaps ebenso ein, wie Menschen mit anderen kulturellen und religiösen Wurzeln. (Inklusion) ...

 

II. Gemeinschaft leben

 1. In der Gemeinschaft des Ev. Kinder- und Familienhauses finden vielfältige Begegnungen wertfrei zwischen Kindern und Erwachsenen aller Generationen, mit verschiedenem geistlichem und kulturellem Hintergrund statt. Dazu werden unterschiedliche Angebote gemacht, sowie staatliche und kirchliche Aufträge umgesetzt. Die Angebote sind offen für alle Kinder und Erwachsene in Langenhain und sind im Gemeinwesen vernetzt ...

 

 III. Zusammenleben gestalten

  1. Um das Zusammenleben von Kindern, Mitarbeitenden, Eltern, Gästen und Kooperationspartnern zu gestalten, organisieren wir verbindliche Strukturen mit demokratischen Beteiligungsstrukturen. Darin werden Entwicklung, Bildung, Erziehung, Betreuung, Lernen und Beziehung möglich ...

 

IV. Vom Glauben erzählen und das Leben feiern

 1. Die Liebe Gottes zu allen Menschen kommt im alltäglichen Zusammenleben, in der Haltung zum Gegenüber und im Umgang miteinander zum Ausdruck. In der Feier religiöser Feste des Jahreskreises, im Erzählen von Glaubens-Geschichten und in den besonderen gottesdienstlichen Feiern, wird die Liebe Gottes beispielhaft deutlich.

 2. Kinder und Erwachsene mit anderen kulturellen und religiösen Wurzeln sind willkommen und finden in unserer Gemeinschaft einen wertfreien Raum, um von ihrem eigenen Glauben und ihren Werten zu sprechen ...

 

V. Bildungsverständnis

1. Bildung ist ein lebenslanger, fortlaufender, sozialer und ko-konstruktiver Lernprozess. Er wird geprägt von familiären, kulturellen, religiösen, gesellschaftlichen und politischen (Vor-)Erfahrungen. Als Einrichtung begleiten wir Kinder wie Erwachsene auf mehreren Abschnitten ihres Bildungsweges: in Krippe, Kita, Schulbetreuung und Familienbildung. (Hessischer Bildung- und Erziehungsplan) ...