Ein perfekter Tag –

der 11. Geburtstag des Kinder- und Familienhauses!

 

Ein Bild, wie aus dem Wimmelbuch, überall im großen Garten des Familienhauses tummeln sich Kinder an Spielstationen, graben nach Edelsteinen, fischen Enten aus dem Wasser, zielen auf den Dosenturm oder schlagen mit einem Riesenhammer dicke große Nägel in einen Holzklotz. Mit einem Auge auf die Kinder stehen dazwischen Eltern und Großeltern und unterhalten sich. Väter fahren mit den Kindern um die Wette beim Bobbycar-Rennen oder holen Eis für die ganze Familie, manche sitzen auf der Terrasse und beobachten das Treiben mit sichtlich guter Laune bei einem kühlen Getränk und einem gut gefüllten Hotdog. 

Nach der Eröffnung durch das Familienhaus-Geburtstagslied und Geburtstagsgäste – Stadtrat Bernhard Köppler, Präses Volkmar Oberklus und unsere Pfarrerin Susan Genthe waren zur Gratulation gekommen – öffneten die 25 verschiedenen Spiel und Bastelstände und die knapp 400 kleinen und großen Besucher*innen gingen auf in den bunten Treiben. 

Manche blieben einfach auf den Picknickdecken im Schatten sitzen und hörten der Live-Musik von Jonathan Böttcher zu, die dem Fest eine ganz besondere Atmosphäre gab. Viel zu schnell war es 17.00 Uhr und 250 lila-grüne Luftballons stiegen mit vielen kleinen und großen Wünschen in den Himmel.

 

Als gegen 18.00 Uhr nahezu alles wieder abgebaut und verstaut war, gab es immer noch eine Menge unentwegter Kinder auf der Riesen-Hüpfburg, die erst zufrieden nach Hause gingen als die Burg ohne Luft langsam in sich zusammensank. 

 

 

Herzlich danken wir allen, die uns auf großartige Weise unterstützt haben und an dem Tag mithalfen ein großes Erlebnis für die Kinder und ihre Familien zu schaffen.

„Luftpost“ vom Ballonstart

12 – Briefe und zwei Päckchen haben uns seit dem 11. Juni erreicht, alle aus Südosten, wo der Wind unsere grünen und lila Ballons hingetrieben hat – Frankfurt, Hanau, die meisten landeten rund um Bamberg und ein Ballon flog sogar bis nach Bad Leonfeld in Oberösterreich. 

 

 

Übrigens: nach dem Fest ist vor dem Fest: 

Bereits am 11. September wird die Hüpfburg wieder aufgebaut, diesmal bei einem Schöpfungsfest – und die 25 Stände sind diesmal der Umwelt gewidmet. Wir feiern die Schöpfung und laden unsere Familien ein mit uns Ideen zu sammeln und herauszufinden, was wir als Langenhainer Familien im eigenen Zuhause und in unserem Haus für die Heilung der verletzten Erde tun können. 

 

Wir haben dafür ein abwechslungsreiches Programm vorbereitet:

Wir basteln mit Naturmaterialien und „Müll“, werden einen Eis-Berg schmelzen und ein Naturmandala bauen, wir dürfen selber Äpfel pressen und den frischen Saft genießen und können bei einer Familienrallye viele Idee für unser ökologisches Zuhause sammeln: 

Dazu gibt es wieder eine Hüpfburg, ein Drei-Räder-Rennen ohne Strom, einen Kuchen- und Eisstand, usw….

 

Dafür: Für unseren „Muster-Eisberg“ suchen wir Tiefkühl-Kapazitäten! Haben Sie etwas Platz in einem Tiefkühlschrank und würden darin Wasser in Milch-Tetra Paks einfrieren? Wir sprechen Sie in der 1. Schulwoche noch einmal dazu an.